Was bedeutet #JUKON16?

#JUKON16 steht für „Jugendkonferenz 2016“ der Landesregierung Nordrhein-Westfalen. Die Konferenz selbst findet am 29.06.2016 im Colosseum Theater Essen statt. Im Vorfeld läuft auf dieser Website ein vierwöchiger Online-Dialog zur #JUKON16. Sowohl der Online-Dialog als auch die Veranstaltung dienen dazu, die Meinung von jungen Menschen zwischen 16 und 25 Jahren zur Zukunft des Landes NRW zu diskutieren.

Was kann ich auf dieser Website tun?

Das Land NRW möchte wissen, wie junge Menschen in NRW zukünftig leben wollen. Auf dieser Website kannst du daher deine Meinung zu insgesamt 27 Fragen abgeben. Außerdem kannst du die Meinung anderer kommentieren und auch bewerten. Du kannst selbst entscheiden, ob du alle oder nur ein paar Fragen beantworten willst.

Warum gibt es den Online-Dialog?

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung (MIWF), das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk (MWEIMH), das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales (MAIS) und das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr (MWEBWV) führen bereits seit 2013 einen Dialogprozess mit dem Titel „Fortschritt gestalten“ durch. Auch da geht es um die Frage, wie wir zukünftig leben wollen. Diese Frage wird gemeinsam mit renommierten Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft diskutiert. In sechs Arbeitsgruppen erarbeiten die Akteure eigene Positionen zu den Fortschrittsthemen Wirtschaft, Arbeit, urbaner Raum, Energieversorgung, Dialog zwischen Unternehmen und Gesellschaft und der gesellschaftlichen Verantwortung von Forschung. (Mehr hier: www.fortschritt-gestalten.nrw.de).

Die Zukunftsfragen, die hier diskutiert werden, betreffen dich, wenn du erwachsen bist. Deshalb macht die Landesregierung NRW dir dieses Angebot zur Beteiligung.

Was passiert mit meinen Antworten und Kommentaren?

Alle Antworten, die auf dieser Website eingehen, werden ausgewertet und fließen in einen Bericht ein, der auch online veröffentlicht wird. Der Bericht zeigt auf, welche Wünsche, Vorstellungen, Ideen oder auch Sorgen junge Menschen in NRW für die Zukunft haben. Die Ergebnisse fließen in die Arbeitsgruppen der beteiligten Ministerien ein, die sich mit Zukunftsfragen beschäftigen. Mit deinem Feedback haben die Arbeitsgruppen dann eine bessere Grundlage, auf der sie weiterarbeiten können. Außerdem können deine Antworten im Rahmen der Jugendkonferenz einfließen und dort weiter diskutiert werden. Eine weitere Möglichkeit der Diskussion wird es beim Forum Politicum auf dem NRW-Tag vom 26. bis 28.08.2016 in Düsseldorf geben.

Muss ich mich für den Online-Dialog registrieren?

Auf dieser Website kannst du ohne Anmeldung an Umfragen teilnehmen und Bewertungen und Kommentare verfassen. Du hast dann den Status „Gast“. Wir empfehlen dir aber, dich zu registrieren – du brauchst dazu lediglich einen Benutzernamen und deine E-Mail-Adresse. Wenn du dich angemeldet hast, findest du leichter deine Beiträge wieder und wir können dich per E-Mail informieren, wenn die Ergebnisse des Online-Dialogs vorliegen.

Wenn du magst, kannst du dich auch über Facebook anmelden. Zur Verwendung der Registrierungsdaten und zur Nutzung von Cookies lies bitte auch die Angaben zum Datenschutz.

Achtung: Für die Jugendkonferenz am 29.06. in Düsseldorf bitten wir um vorherige Anmeldung .

Welche Ergebnisse gehen aus dem Online-Dialog hervor?

Welche Fragen wurden besonders häufig beantwortet? Welche Aspekte wurden besonders häufig diskutiert, welche durch die Teilnehmenden ergänzt? Und welche konkreten Ideen wurden während des Dialogzeitraums eingebracht?

Der Auswertungsbericht fasst die Ergebnisse des #JUKON16-Online-Dialogs zusammen und gibt einen Überblick über die wesentlichen Punkte aus den mehr als 3600 Antworten und 320 Begründungen.

Die Ergebnisse findet ihr hier zum Download.

Bei der zweiten Jugendkonferenz der Landesregierung am 29.Juni werden die Ergebnisse vor Ort weiter diskutiert. Die Themen der #JUKON16 werden auch auf dem NRW-Tag (26. bis 28. August 2016) in Düsseldorf noch einmal aufgegriffen. Im Rahmen des „Forum Politicum“ können Jugendliche darüber erneut mit Ministerinnen und Ministern der Landesregierung diskutieren. Die #JUKON16 ist ein wesentliches Element des Dialogprozesses mit dem Titel „Fortschritt gestalten“, den die Landesregierung bereits im Jahr 2013 gestartet hat. Ziel ist es, die Ergebnisse in die Landespolitik von morgen einfließen zu lassen.