Zukunft der Energieversorgung

Woher kommt in Zukunft unser Strom und was werden die wichtigsten Energieträger sein? Schon in wenigen Jahrzehnten soll der Energiebedarf in Deutschland nur noch aus umweltverträglichen Quellen gedeckt werden. Das bedeutet eine Kehrtwende – denn wir müssen auf Brennstoffe wie Kohle und Gas verzichten, die bisher große Teile der Energie geliefert haben. Stattdessen werden erneuerbare Energien gebraucht. Dazu gehören die Kraft von Sonne und Wind sowie Biomasse, Erdwärme und Wasser.

Die Umstellung auf eine weitgehend erneuerbare Energieversorgung ist eine Herausforderung, und sie hat weitreichende Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft. Das gilt besonders für Nordrhein-Westfalen, das Energieland Nr. 1 in Deutschland. Hier wird fast ein Drittel des deutschen Stroms erzeugt, das meiste davon aus Braun- und Steinkohle. Mehr als ein Drittel der energiebedingten Treibhausgasemissionen entstehen hier.

Vor diesem Hintergrund stellen sich viele Fragen: Welche Veränderungen ergeben sich für die Energiewirtschaft? Welche Chancen und Herausforderungen bringt die Energiewende für die Menschen, wie beeinflusst sie unseren Alltag? Wie schafft es NRW, zum Klimaschutzland zu werden und gleichzeitig starker Industriestandort zu bleiben? Was meinst du: Wie sollen wir die Zukunft der Energieversorgung gestalten?